Räucheraal in Sahnedillsauce mit Spaghetti

Räucheraal ist ein schmackiger (kaltgeräucherter) Fisch, der sich nach abgezogener Haut, prima von der Mittelgräte knabbern lässt.
Doch der Ehre zuwenig, denn der Aal schmeckt auch zur Pasta prima, daher hier das – im Handumdrehen gezauberte – Alltagsrezept für Räucheraal in Sahnedillsauce mit Spaghetti.

Zutaten für 2 Portionen:

1/2 Räucheraal
160 bis 200 g Spaghetti
frischer Dill
180 g saure Sahne
Himalayasalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Spaghetti in kochendem Salzwasser al dente (bissfest) garen. Haut vom Räucheraal abziehen, Aalfleisch von der Mittelgräte lösen und in Stücke schneiden. Dill abzupfen.

Spaghetti abgießen, in Kochtopf geben, mit Schmand vermengen, salzen, pfeffern und Dill unterrühren. Räucheraalstückchen vorsichtig unterheben – guten Appetit.

Räucheraal in Sahnedillsauce mit Spaghetti

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeitsgrad: leicht

Dazu passt prima: Gurkensalat

Tipp to go:

Als glutenfreie Spaghetti eignen sich Teigwaren aus Mais- und Reismehl, die im Aussehen, der Konsistenz und vor allem im Geschmack gleich gut sind.