Vegetarische Paella

Paella ist ein spanischer Klassiker, ein Reisgericht, das in der Pfanne zubereitet wird. Und weil’s ja nicht immer Fleisch oder Fisch auf den Tisch muss, hier unsere vegetarische Variante. Guten Appetit.

Zutaten für 2 Portionen:

2 Kaffeebecher Reis
2 Kaffeebecher Gemüsebrühe (Faustregel Verhältnis Reis : Wasser  = 1 : 2)
2 rote Zwiebeln
2 Karotten
2 Stängel Staudensellerie
6 Snackpaprika
1 daumengroßes Stück Ingwer
100 ml Weißwein
125 ml Sahne
4 Thymianstämmchen
Zimt
Ghee

Zubereitung:

Zwiebeln, Paprika, Karotten und Ingwer schälen und klein schneiden. Staudensellerie waschen, entfädeln und ebenfalls klein schneiden.

Ghee im Topf erhitzen, Zwiebeln, Karotten und Staudennsellerie anbraten.

Bomba Reis
Bomba Reis

Paellareis dazugeben und mit anschwitzen – nicht ankleben lassen, sondern einfach beobachten und immer wieder mal umrühren! Mit Weißwein ablöschen, Wein einziehen lassen. Thymian vom Stämmchen abziehen und über die Paella streuen.

Ab jetzt nach und nach Gemüsebrühe zur Paella gießen und einkochen lassen. Am Schluss Sahne dazugeben und zwei bis drei Minuten mitköcheln lassen.

Vegetarische Paella

Zubereitungszeit: 30 Minuten, davon ca. 20 Minuten Garzeit

Schwierigkeitsgrad: leicht

Tipp to go:

  1. Wenn’s mal schnell gehen soll, verwenden wir zum Kleinschneiden einen Gemüseschneider.
  2. Wir bevorzugen Ghee aus 100 % Bio-Butter. Ghee gilt als „Gold“ der ayurvedischen Küche und unterstützt den Eigengeschmack des Lebensmittels positiv. Wir verwenden Ghee ohne Zusatzstoffe, das frei von Milcheiweiß und Laktose sowie Gentechnik ist. Ghee könnt Ihr bequem online bestellen, zum Beispiel hier und hier.
  3. Wir verwenden spanischen Bomba-Reis (der klassische und angeblich beste Paella-Reis), weil er weniger Stärke enthält und körniger bleibt. Den Reis gibt’s zum Beispiel bei Mitte Meer in München, er ist auch online bestellbar.