Rindertatar àl a Alltagsrezept

Tatatatar… nichts gegen warme Küche aber manch kulinarische Genüsse bestechen die Lust auf Wärme selbst im Herbst/Winter. Liebt ihr Rinderfilet? Dann findet ihr hier unser Rindertatar, ein Klassiker für Fleischliebhaber, den wir gern und stolz als Alltagsrezept präsentieren, sicher klasse. Allerbesten Appetit! 🙂

Zutaten für 2 Portionen:

400 g Rinderfilet (vom Metzger des Vertrauens)
2 Eier
1 Schalotte
3 Tl Kapern
2 Cornichons
1 Stängelchen Staudensellerie
frischer Koriander
Olivenöl
Dijon Senf
1 bis 2 Tl Worcester Sauce
2 bis 3 Spritzer Tabasco
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Das Rinderfilet klein schneiden und würfeln. Chili entkernen und klein würfeln. Schalotte schälen und ebenfalls sehr klein würfeln. Gürkchen klein würfeln. Eier trennen. Kapern und Koriander klein hacken. Olivenöl, Worcester Sauce, Tabasco und Eigelb mit allen Zutaten und dem Tatar gut vermengen – dann nochmals abschmecken. Rindertatar dekorativ auf dem Teller anrichten, ein garnieren beispielsweise mit Rucolasalat, Champignons, Radieschen, Sellerie fertig.

Rindertatar àl a Alltagsrezept

Rindertatar àl a Alltagsrezept

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Schwierigkeitsgrad: leicht

Tipp to go:

  • Der Rinderfilet selber zu Tatar zu schneiden, geht – mit dem richtigen Messer – recht einfach: Das Fleisch gleichmäßig und quer zur Faser in Streifen schneiden und anschließend recht klein würfeln.
  • Abgerundet mit ein bisschen Kaviar, ein paar selbst gemachten Chips und ein paar Parmesanspänen wird das Tatar eine besondere Delikatesse.